Wohnraum und Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine gesucht

Sicher verfolgen Sie in den vergangenen Tagen genauso aufmerksam und schockiert wie ich das Geschehen in der Ukraine. Klar ist aus meiner Sicht, dass ein großer Teil der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in den nächsten Tagen in Deutschland ankommen wird. Bei Bedarf wollen wir als Gemeinde gut vorbereitet sein und und bitten daher um eine kurze Info, wenn Sie eine freie Mietwohnung oder sonstigen Wohnraum anbieten können. Als Mieter wird entweder die Gemeinde oder das Landratsamt auftreten. Bitte melden Sie sich in diesen Fällen bei Frau Anja Beißer (Tel. 07021 / 9700612).

Auch finanzielle Hilfen sind derzeit sehr gefragt. Über das Deutsche Rote Kreuz kann zum Beispiel gespendet werden. Das DRK hat dazu eine "Nothilfe Ukraine" ins Leben gerufen. Unter folgender Homepage gelangen Sie zur Spendenplattform: https://www.drk.de/ppc/nothilfe-ukraine

zurück zur Übersicht

powered by webEdition CMS